Immer für Sie da

... und jetzt auch auf Facebook!

 

Unser Leitspruch: Unabhängig, Ehrlich, Bürgernah

Ein Kommentar zu unserem Motto "Unabhängigkeit"

Die Landtagswahlen in Thüringen zeigen es mal wieder.

Im Gegensatz zu unserem Wahlspruch "Ehrlich, Unabhängig, Bürgernah" muss der CDU Wahlverlierer Mohring auf Druck der Bundes-CDU aus Berlin zurückrudern und darf keine Koalition mit der Partei Die Linke eingehen.

Bei den alteingesessenen Parteien gibt es keine Unabhängigkeit. Das gilt auch für die Kommunalpolitik.

Die BG Warstein ist autark, wir entscheiden selbstverantwortlich ohne Kontrolle von oben.

Und der vielgepriesene Vorteil der sogenannten Volksparteien, die es ja eigentlich nicht mehr gibt, einen guten Draht nach oben zur Landes- und Bundespolitik zu haben, hat uns in Warstein oder auch allgemein keine merkbaren Vorteile gebracht.

Ein Beispiel sind die Straßenbaubeiträge. Die Regierungsparteien in Düsseldorf interessiert der Wille der Bevölkerung reichlich wenig.

Nein zum Ausbau der WLE-Strecke als Personenverkehr

Wir sprechen uns deutlich gegen den Ausbau der WLE-Strecke als Personenverkehr aus. Bereits das Geld für die Gutachten kann gespart werden.

Es ist ja lobenswert, über alle Möglichkeiten mal nachzudenken, den Schienenverkehr, der durch die jeweiligen Bundesregierungen kaputt gespart wurde, wieder attraktiv zu gestalten. Aber bei dem Projekt WLE-Personenverkehr sollte es beim Denken bleiben und kein Geld zum Fenster hinausgeworfen werden.

Nur ein paar Überlegungen:

Zunächst einmal gibt es die wichtigen Faktoren Zeit und Geld. Von der Planung bis zur Umsetzung/Vollendung werden sicherlich 15-20 Jahre vergehen. Der finanzielle Aufwand wird sich nach den ersten Schätzungen auf 40 Millionen € belaufen. Davon müssten die Stadt und der Kreis 15%, also 6 Mio €, selbst tragen.

Weiterlesen: Nein zum Ausbau der WLE-Strecke als Personenverkehr