Immer für Sie da

... und jetzt auch auf Facebook!

 

Es bleibt bei unserem Nein zu jeglicher Überlegung zum Schienenpersonenverkehr!

In der Ratssitzung am 03.05.21 wurde unter TOP 3 "Sachstandsbericht Voruntersuchungen zur Reaktivierung der WLE-Strecke Lippstadt-Warstein für Personenverkehr" eine tolle Blendgranate für träumende Politiker abgeschossen und sorgte für Glanz in deren Augen: Eine Haltestelle für die Personenzüge in Höhe des Marktplatzes in Warstein.

Aber: Diese Haltestelle kann nur gebaut werden, wenn der Fußgänger-/Radfahrweg zwischen Müscheder Weg und Rangestraße dafür verschwindet. Doch genau dieser wird ja für die neue B55/Hauptstraße gebraucht, damit die Radfahrer nicht über die Hauptstraße fahren müssen.

Außerdem soll dort das neue Quartier entstehen. Ob sich das dann miteinander verträgt?

Jedenfalls bleiben wir bei unserer Standpunkt.

Unsere Stellungnahme, die bereits am 27.10.19 sowohl auf unserer Internetseite wie auch in einem Artikel des Soester Anzeigers veröffentlicht wurde:

Nein zum Ausbau der WLE-Strecke als Personenverkehr


Am 15.05.21 erschien in dieser Sache ein Leserbrief im Anzeiger, der noch einmal eindringlich auf die positiven Seiten der Reaktivierung für den Personen-Schienen-Verkehr aufmerksam machte. Es wurde auf die für die Stadt kostenfreie Machbarkeitsstudie hingewiesen.

Aber: Diese Studie kostet den Steuerzahler bis zu € 100.000,00, unabhängig davon, wer auch immer diese in Auftrag gibt. 

Informationen rund um politische Sitzungen und vieles mehr

Für den politisch Interessierten befinden sich unter dem Link zum Ratsinformationssystem

https://warstein.more-rubin1.de/

alle Informationen rund um die politischen Tätigkeiten. Es geht um Ausschuss- und Ratssitzungen, Beschlussvorlagen, Protokolle, Kalender und vieles mehr.

Insbesondere manche Vorlagen für den Stadtentwicklungsausschuss geben einen Einblick in die sehr umfangreichen und detaillierten Anträge, die manchmal mehrere hundert Seiten betragen können. Schauen Sie mal rein.

Unser Antrag zur Anschaffung von Friedhofskarren

Ein Update zu unserem Antrag!

Beschlussvorlage der Verwaltung!


Am 05.03.21 wurde das Thema im Ausschuss für Bauen und Digitales besprochen. Da sich für die sofortige Umsetzung unseres Antrages keine Mehrheit abzeichnete, haben wir dem vorgeschlagenen Probelauf zugestimmt.