Immer für Sie da

... und jetzt auch auf Facebook!

 

Beleuchtung Lörmecketurm

Wegen des Fichtensterbens wirkt der Stimm-Stamm-Kopf wie blank geputzt. Dadurch ragt der Lörmecketurm wie ein Mahnmal einsam in die Luft.

Warum sollte man diesen Umstand nicht für positive Effekte nutzen?

Als BG könnten wir uns vorstellen, den Turm und das umliegende Gelände touristisch attraktiver zu gestalten. Das könnte zum Beispiel eine Beleuchtung zu bestimmten Zeiten sein. Dazu müssten vielleicht noch nicht einmal lange Stromkabel gelegt werden, stattdessen könnten Solaranlagen/Speicher aufgestellt werden, um den notwendigen Strom zu erzeugen.

Mit ein bisschen Fantasie sieht der Turm wie ein Pilsglas aus und eine passende Beleuchtung könnte ihn wie ein gefülltes Pilsglas erscheinen lassen. Andere Beleuchtungsszenarien sind natürlich ebenfalls denkbar. Eine Beleuchtung des Fußweges von der B55 aus könnte mit angeschlossen werden.

Der selbst erzeugte Strom könnte auch für weitere Dinge genutzt werden. Eine Attraktivitätssteigerung würde auch für eine Belebung der zukünftigen Ausflugsgaststätte Stimm-Stamm vorteilhaft sein. Auch könnte man die Warsteiner Brauerei und WVG mit ins Boot holen.

Das alles muss selbstverständlich zunächst mit den zuständigen Stellen abgestimmt werden. Mit dieser Idee sind wir bereits an die zuständige Stelle Stadtmarketing und Touristik herangetreten.

Mit Spannung erwarten wir die ersten Rückmeldungen.

 

CDU stiftet Schubkarre

Mit Erstaunen mussten wir als BG den heutigen Presseartikel über die CDU-Stiftung einer Schubkarre für einen städtischen Friedhof zur Kenntnis nehmen. Die Folgerung daraus ist, dass der Bedarf dafür wohl da ist, insbesondere den älteren Friedhofsbesuchern das Pflegen der Gräber zu erleichtern.

Wir hoffen, dass unser Antrag vom 22.07.20 jetzt befürwortet wird. Die älteren Mitbürger und Friedhofsbesucher werden es danken!

Heutiger Presseartikel im Warsteiner Anzeiger zur Machbarkeitsstudie zum Personennahverkehr auf WLE-Trasse

Da es von der Redaktion des "Warsteiner Anzeiger" leider versäumt wurde, die negative Stellungnahme der BG Warstein zu erwähnen, die sich bereits lange Zeit vor der SPD gegen jegliche Geldausgabe und Überlegung für die Wiederbelebung des Personennahverkehrs ausgesprochen hat, möchte ich noch einmal auf unseren Beitrag hinweisen.

Unsere Stellungnahme vom 27.10.19:

Nein zum Ausbau der WLE-Strecke als Personenverkehr

 

Zeitungsartikel vom 19.02.21 des WA

Wieder einmal ist kein Geld für die Schulen da - aber für die Wirtschaft

Die Landesregierung, insbesondere die FDP, zeigen wieder einmal ihr wahres Gesicht. Für bessere Luft in den Schulen ist kein Geld da, aber die Wirtschaft soll wieder profitieren. 

Weiterhin schlechte Luft in den Schulen

Dazu der passende Kommentar:

Milliarden für die Wirtschaft, Milliönchen für Schulen - oder auch nicht

Soester Anzeiger vom 04.09.2020